Gewusst
Kanalspülung

Ein einwandfreier Abfluss des Abwassers ist für die Funktion des Kanalsystems von größter Bedeutung.

Die sich im Kanal befindlichen Ablagerungen, wie z. B. Fett, Sand, Steine und andere, durch unsachgemäße Entsorgung in den Kanal gelangte Abfälle wie Speisereste, Windeln und Ähnliches, müssen regelmäßig herausgespült werden.

Bei der Kanalreinigung wird ein Schlauch, an dessen Anfang eine Düse aufgesetzt ist, in das Abwasserrohr eingeführt. Durch Wasserdruck, welcher am hinteren Ende der Düse austritt, wird der Schlauch durch den Kanal vorangetrieben.
Wenn der Schlauch die Reinigungslänge erreicht hat, wird er durch eine Motorwinde, bei anhaltendem Wasseraustritt aus der Düse, zurückgezogen.

Bei diesem Vorgang wird im Bereich vor der Düse ein Unterdruck und hinter der Düse ein Überdruck erzeugt. Dieser Druck wird durch zu- oder abströmende Luft über die Hauptschächte größtenteils ausgeglichen.

Der resultierende und gelöste Schlamm wird abgesaugt und fachgerecht entsorgt.